Wechsel im Kirchenvorstand

Christopher Klüß übergibt an Carolin Niemann-Keupp

Am 18. August 2013 habe ich als Nachrücker meinen Dienst im Kirchenvorstand der Kreuzkirchengemeinde Nenndorf begonnen und durfte an dem Fusionsprozess mitarbeiten. Im Anschluss wurde ich dann erneut in den Kirchenvorstand gewählt - nun war es schon der Kirchenvorstand der fusionierten Kirchengemeinde Rosengarten. Mir hat die KV-Arbeit immer viel Freude bereitet und ich habe mich auch gern - zusammen mit Carolin Niemann-Keupp - musikalisch an etlichen Gottesdiensten beteiligt.

Nachdem wir im Juni unser drittes Kind, unsere Tochter Josephine, bekommen haben, muss ich meine Tätigkeit in der Kirchengemeinde leider erheblich reduzieren, um den  Anforderungen meines Berufes und denen meiner Familie gerecht werden zu können. Wie schön, dass Carolin meinen Posten übernimmt und ich so mit einem nicht ganz so schlechten Gewissen einen Schritt zurücktreten kann! Die Kinder werden größer und werden schon in ein paar Jahren ihre eigenen Wege gehen und meine Verbundenheit zur Kirchengemeinde Rosengarten bleibt bestehen. Ich bin mir also sicher, dass ich der Gemeindearbeit erhalten bleibe - und wenn es erst einmal nur mit gelegentlichen Lektorendiensten und dem einen oder anderen musikalischen Einsatz sein wird.

Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit beim Kirchenvorstand und den Pastoren - besonders bei Katharina Behnke für das viele Verständnis im letzten Jahr bedanken!

Christopher Klüß

Am Sonntag, 13. November, übernehme ich den Platz von Christopher Klüß im Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Rosengarten.

Seit 2006 lebe ich mit meinem Mann und unseren beiden Kindern in Nenndorf. Kirche habe ich von klein auf als Ort des Miteinanders und der Begegnung - vor allem musikalisch – erlebt. So konnte ich 2007 durch den Kontakt zu Christopher Klüß und Olaf Schröder in die Kinder- und Jugendarbeit und vor allem die musikalische Gestaltung der Gottesdienste einsteigen Neben der Kigero-Band hatte ich in den vergangenen Jahren immer wieder große Freude daran, mit meinem Mann und den verschiedenen Oganist:innen in der Kirchengemeinde zu musizieren und, seit unsere Kinder nun größer sind, auch im Familienquartett Musik zu machen. Gern versehe ich auch die Lektorendienste im Gottesdienst.

2018 habe ich mich zur Wahl für den Kirchenvorstand aufstellen lassen. Nun freue ich mich, als Ersatz für Christopher das Gemeindeleben auch als Mitglied des Kirchenvorstands mitgestalten zu können.

Carolin Niemann-Keupp

Der Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Rosengarten tagt einmal im Monat jeweils um 19:30 Uhr. Wegen der coronabedingten Vorsichtsmaßnahmen können die Sitzungen momentan nicht öffentlich stattfinden.

Nächste Termine:

  • 8.12.22 in Nenndorf
  • 11.01.23 in Nenndorf
  • 14.02.23 in Klecken
  • 15.03.23 in Nenndorf
  • 13.04.23 in Klecken
  • 09.05.23 in Klecken
  • 21.06.23 in Nenndorf

Aufgabe des Kirchenvorstandes:

Neben dem Pfarramt gibt es in jeder Kirchengemeinde haupt- und nebenberufliche Mitarbeiter:innen. Ebenso eine große Zahl von Ehrenamtlichen, die verschiedene Aufgaben erfüllen. 

Der Kirchenvorstand arbeitet ehrenamtlich. Er ist das Leitungsgremium und entscheidet über Stellenerrichtung sowie Stellenbesetzung. Der Kirchenvorstand führt die Dienstaufsicht über die Mitarbeitenden. Er verwaltet das Vermögen der Kirchengemeinde und setzt den Haushaltsplan fest. Er soll die kirchliche Gemeinschaft fördern und neue Tätigkeiten anregen. Mit dem Pfarramt beschließt er über Gottesdienstordnung und -zeiten sowie über die Einführung und Verlegung von Gottesdiensten. (KGO §§52 ff)