Aktuelles

Infoveranstaltung "Sexueller Missbrauch"

|   News aus Rosengarten

Wegen zu geringer Anmeldezahlen und der aktuellen Coronasituation wird die Veranstaltung abgesagt!

 

„Darüber sprechen. Information und Prävention zum Thema sexueller und emotionaler Missbrauch“

am Mittwoch, 1. Dezember um 19 Uhr in der Aula der ehemaligen Hauptschule in Nenndorf, Auf dem Ast 2

 

Wegen zu geringer Anmeldezahlen und der aktuellen Coronasituation wird die Veranstaltung abgesagt! (Stand vom 28.11.21)

Kirchengemeinde, Präventionsrat und „Bündnis für Familie“ Rosengarten laden gemeinsam ein zu dieser Veranstaltung mit zwei Schwerpunkten:
Im ersten Teil geht es um hilfreiche Informationen, um sich in die Perspektive einer von Missbrauch Betroffenen hineinzuversetzen. (Warum wehrt sie sich nicht? Warum löst sie sich nicht mit Erreichen der Volljährigkeit? Warum meldet sie den Missbrauch Jahrzehnt später? Was kann „darüber sprechen“ helfen? Was ist Aufarbeitung?) Referentin für diesen Teil ist Claudia Chodzinski, freiberufliche unabhängige Beraterin mit langer Berufserfahrung.
Im zweiten Teil stellt Simona Wriede vom Kinderschutzbund ihre Arbeit vor (Woran erkenne ich Missbrauch? Was passiert, wenn ich beim Kinderschutzbund anrufe? Mit welchem Anliegen bin ich hier richtig? Was ist gute Prävention?).
Neben Fragemöglichkeiten gibt es dann noch kurze Statements der „Beratungsstelle für von Gewalt betroffene Frau und Mädchen“, des Präventionsrats (zu präventiven Ansätzen in KITAs und Schulen), der Kinder- und Jugendarbeit in Trägerschaft unserer Kirchengemeinde und der „Frühen Hilfen“.
Die Veranstaltung findet unter den gültigen Hygieneregeln statt. Eine Anmeldung ist erforderlich: Bitte bis zum 26. November unter “ jugend-rosengarten.de/ anmeldung“. (Wer keine Möglichkeit hat, sich im Internet anzumelden, ruft im Kirchenbüro an: 04108/7167).
Für die Vorbereitungsgruppe: Katharina Behnke

Zurück